KielPod Ausgabe 746: Tipps, Wissenschaftsschiff und Vorschau

23. Juni 2010

p6232648

Das Wissenschaftsschiff auf der Kieler Woche

Einige mehr oder minder geheime Geheimtipps zur Kieler Woche, das Wissenschaftsschiff lag an der Kiellinie und Vorschau auf den Kieler-Woche-Donnerstag.

Die Fotos vom Dienstag gibt es hier: http://gallery.me.com/krasemann/100567

Die Fotos vom Mittwoch gibt es hier: http://gallery.me.com/krasemann/100576

Und hier gibt es die Vorschau auf den Donnerstag als Video: http://www.youtube.com/watch?v=LST4Hwh6nRA

 
icon for podpress  KielPod Ausgabe 746 [08:58m]: Play Now | Play in Popup | Download

3 Kommentare zu 'KielPod Ausgabe 746: Tipps, Wissenschaftsschiff und Vorschau'

  1. Meikel sagte am 24. Juni 2010 um 01:40 Uhr:

    Nach Langem melde ich mich hier mal wieder zu Wort (ja, ich bin nach wie vor und seit der 1. KielPod-Ausgabe dabei ;-) ). Ich habe das ausführliche Interview, das du heute bei der “Jungen Bühne” geführt hast, vermisst. Als du damit fertig warst, habe ich dir noch nachgerufen, aber du warst blitzschnell verschmunden (vermutlich Richtung kostenloses Toilettenhaus am Ratsdienergarten) - schade, hätte gerne endlich mal persönlich ein paar Takte mit dir geplaudert…

    Ansonsten: für KiWo-Besucher ist der KielPod wie immer Gold wert - auch ich habe mir die 1-Euro-HotDogs von IKEA gegönnt, das Problem vor drei Jahren beim Internationalen Markt waren seinerzeit aber nicht die Gurken, die dieses Jahr fehlen, sondern die Röstzwiebeln. Diese gibts jetzt ja aus so einer Art SB-Automat ohne Handkontakt…

    Schöne Grüße -

    Meikel

  2. Caulius sagte am 24. Juni 2010 um 19:28 Uhr:

    Leider habe ich Dich nicht gehört. Schade. Aber das Interview gibt es heute so ca. 22:30 Uhr im KielPod Nr. 747.

    Bei mir waren beide Röstzwiebel-Automaten leer…:-( Aber hat dennoch geschmeckt. Vielleicht nehme ich mir beim nächsten Mal noch eine Gurke mit :-)

  3. Thomas sagte am 16. Juli 2010 um 01:11 Uhr:

    Kann man sich angucken, entspricht aber der begrenzten Sicht des Zeitgeistes, d.h. sogenannte Alternativen der Stromerzeugung werden überproportional positiv und umfassend dargestellt. Hingegen werden die realen Leistunsgträger des Netzes wie die Kernenergie stiefmütterlich behandelt.

Theme von BenediktRB • Powered by Wordpress • Abonniere den RSS Feed